Grundschule

Stufe3+: Eingeschränkter Regelbetrieb mit Flexibilisierungen (ab 08.06.2020)

Das SMK hat auf der Seite coronavirus.sachsen.de eine neue Allgemeinverfügung für die Zeit vom 08.06. bis zum 29.06.2020 veröffentlicht. Der Großtel der Festlegungen der vorherigen Allgemeinverfügung  bleiben bestehen, zusätzlich gibt es eine Reihe von Präzisierungen und einige neue Festlegungen. Für dei Grundschulen und die Kinderageseinrichtungen gibt es neue Formulare „Gesundheitsbestätigung ..“. Für die Elternvertreter ist ab dem 08.06. zu beachten, das  „Mit Zustimmung der Schulleitung können Elternabende, Elterngespräche, Konferenzen und

Stufe3: viele kurzfristige Änderungen für die Grundschulen

In den letzten Tagen wurden durch das SMK viele Regelungen für die Grundschulen erneut geändert. mdr Sachsen Newsticker | 19.05.2020 05:12 – Kultusministerium entschärft Gesundheitsbescheinigung Im Blog des Kultus als „FAQ: Gesundheitsbestätigung“ wurden Anpassungen und Erläuterungen zu den für die Grundschule notwendigen Gesundheitsbestätigungen veröffentlicht. mdr Sachsen Newsticker | 16.05.2020 16:30 Grundschule ab Montag: Eltern können selbst entscheiden Wie das Kultusministerium mitteilt, steht es den Eltern von Grund- und Förderschülern frei,

Stufe3: Eingeschränkter Regelbetrieb

https://www.coronavirus.sachsen.de/eltern-lehrkraefte-erzieher-schueler-4144.html Durch das SMK wurden Dokumente für die verschiedenern Schularten veröffentlicht. Anders als in den Pressemitteilungen an erster Stelle zu lesen, werden alle Schularten wieder für die Schüler geöffnet, allerdings mit im Detail abweichenden Festlegungen. Die konkrete Umsetzung der Wiederöffnung liegt weitgehend in der Hand der jeweiligen Schulleitungen. SMK Blog https://www.bildung.sachsen.de/blog/index.php/2020/05/11/ansteckungsquellen-sind-nicht-in-kita-oder-schulen-zu-finden/ https://www.bildung.sachsen.de/blog/index.php/2020/05/12/kitas-und-schulen-im-primarbereich-oeffnen/ Informationen für die einzelnen Schultypen Kita-/Hort-Bereich 20_05_08_Elternbrief 20_05_08_Ministerschreiben_Kita 20_05_08_Oeffnungskonzept_Kita_Handlungsempfehlungen Grund-/Förderschulen 20_05_08_Elternbrief 20_05_08_Wiederaufnahme_Unterricht_GSFS  20_05_08_Handlungsempfehlungen_GS_FS Oberschulen 20_05_08_Wiederaufnahme_Unterricht_OS_FS Gymnasien 20_05_08_Wiederaufnahme_Unterricht_allgemeinbildend_GYM Berufsschulen

Einladung zur Mitgliederversammlung

Einladung zur 1. Mitgliederversammlung des Kreiselternrates Chemnitz im Schuljahr 2017/18 Liebe Elternsprecherinnen und Elternsprecher, im Namen des Vorstandes möchte ich Sie recht herzlich zur ersten Mitgliederversammlung in diesem Schuljahr einladen. Sie findet statt am Dienstag, dem 17. Oktober 2017, 18:30 Uhr Mehrzweckraum des Karl-Schmidt-Rottluff-Gymnasiums (Hohe Straße 35, 09112 Chemnitz, Haus 2). Als Tagesordnung ist vorgesehen: 1. Informationen des vergangenen Schuljahres 2. Neuwahlen des KER-C 4. Fragen aus den Schulen Wer

Landesweiter Schülerentscheid: Schüler sollen über Verlängerung der Grundschulzeit abstimmen

Der LandesSchülerRat Sachsen ruft alle Schülerinnen und Schüler an den weiterführenden Schulen auf, ab Montag (22. Mai 2017) an einem landesweiten Schülerentscheid teilzunehmen. Ziel ist es, das Meinungsbild möglichst vieler sächsischen Schülerinnen und Schüler zu einer konkreten Thematik zu erhalten. Die Abstimmenden sollen sich positionieren, ob die höchste gesetzlich legitimierte Schülervertretung auf eine Ausweitung der Grundschulzeit auf sechs Jahre hinarbeiten soll. Abstimmen können die rund 400.000 stimmberechtigten Schülerinnen und Schüler

Einladung zur Mitgliederversammlung

Einladung zur 2. Mitgliederversammlung des Kreiselternrates Chemnitz im Schuljahr 2016/17 Liebe Elternsprecherinnen und Elternsprecher, im Namen des Vorstandes möchte ich Sie recht herzlich zur zweiten Mitgliederversammlung in diesem Schuljahr einladen. Sie findet statt am Dienstag, dem 23. Mai 2017, 18:30 Uhr Mehrzweckraum des Karl-Schmidt-Rottluff-Gymnasiums (Hohe Straße 35, 09112 Chemnitz, Haus 2). Als Tagesordnung ist vorgesehen: 1. Vorstellung des neuen Leiters der Sächsischen Bildungsagentur, Regionalstelle Chemnitz 2. Vorstellung des Ansprechpartners beim

Keine Klassenfahrten ohne Zustimmung der Stadt Chemnitz?

UPDATE 05.04.2017: Nach mehrmaliger Rücksprache mit der Stadt Chemnitz soll in Kürze eine (Zwischen-)Lösung bekanngegeben werden.   Lieber Elternvertreter, es haben sich bereits mehrere Schulen an den Kreiselternrat gewandt, weil es Probleme mit den Klassenfahrten gibt. Hintergrund ist ein Schreiben vom Schulverwaltungsamt, welches auf die Verordnung von 2004 hinweist. Dort heißt es, dass der Schulleiter nur Verträge im Einvernehmen mit dem Schulträger unterschreiben darf. Dies ist aber in unserer Stadt

Einladung zur Mitgliederversammlung

Hier finden Sie das Protokoll der Mitgliederversammlung.   UPDATE 27.10.2016: Liebe Elternvertreter, die ausgefallene Mitgliederversammlung wird am 15. November 2016 nachgeholt. Ort, Zeitplan und Agenda bleiben gleich. Wer an diesem Tag verhindert sein sollte, sich aber zur Wahl stellen möchte, kann sich schriftlich (über die E-Mail-Adresse oben oder das Kontaktformular) melden, so dass er/sie in Abwesenheit gewählt werden kann. Kreiselternrat Chemnitz – Der Vorstand –   UPDATE 25.10.2016: Liebe Elternvertreter,

Unterrichtsausfall dokumentieren

Sehr geehrte Elternvertreter, morgen ist es soweit, es beginnt ein miserabel vorbereitetes Schuljahr. Von 1.200 geplanten Einstellungen wurden nur 1.148 umgesetzt, viele davon sind Quereinsteiger, weitere mindestens 600 Lehrer werden noch benötigt. Deshalb bitten wir alle Elternvertreter den Ausfall zu dokumentieren. Dafür haben wir eine Tabelle erstellt, welche Sie bitte ausfüllen und an den KER-C senden. Mit den gesammelten Zahlen werden wir dann die geplante Petition starten. Bitte unterstützen Sie

Schuljahresstart und zu wenig Lehrer

Pressemitteilung des LandesElternRates Sachsen vom 6. August 2016: Schuljahresstart wird durch zu wenige Lehrer und Lehrerinnen, aber auch einen deutlich erhöhten Anteil von Quereinsteigern, besonders an Grund- und Oberschulen, aber auch Förder- und Berufsschulen erschwert Kreis- und Landeselternräte sorgen sich angesichts der Meldungen, dass zu wenige Lehrerinnen und Lehrer neu eingestellt werden konnten, um den altersbedingten Abgang, aber auch durch steigende Schülerzahlen bedingten erhöhten Bedarf an Pädagogen zu decken. Während