Lernen zu Hause

Online-Podiumsdiskussion "Digitalisierung an Chemnitzer Schulen" am 2.3.2021

Durch Hr.Meyer wurde der Stand der Umsetzung des Digitalpaktes aus Sicht des Schulamtes dargestellt. Die dabei verwendetete Präsentation hier kann hier  herunter geladen werden. Leider konnten nur wenige der uns übermittelten Fragen in der Veranstaltung behandeltet werden. Wie angekündigt, werden hier in den nächsten Tagen zu einigen Fragen weiter Informationen an dieser Stelle veröffentlicht.

Petitionen und Pressemitteilungen

Verschiedene Initiativen fordern klare Konzepte. Gemeinsame Presseerklärung des LER und weitere KER’s vom 18.01.2021 Petition  Einheitliches Konzept für den digitalen Unterricht an sächsischen Schulen  vom 10.01.2021 (Stand 23.01.2021 – 1600 Unterstützer) Nicht nur von Eltern auch aus aus dem Kreis der Wirtschaft gibt es die Forderung nach „Digitaler Bildung“. Initiative „Digital Saxony“: Digitalisierung – jetzt erst recht (Positionspapier vom 27.01.2021) „Bildungsgerechtigkeit und Infektionsschutz in der Pandemie“ Offener Brief zum Thema

Elternrat aus Kreis Leipzig fordert entschlackten Lernplan

Der Kreiselternrat des Landkreises Leipzig hat einen Offenen Brief geschreiben und hat folgende Vorschläge gemacht.

  • Entschlackung des Lehrplanes und Konzentration auf die wichtigsten Fächer
  • Kürzung von Themen
  • Themenkomplexe für Prüflinge zur Vorbereitung auf die Prüfung
  • fokussierte Vorbereitungund ungestörte Durchführung der Abschlussprüfungen
  • ..

{Quelle: mdr Sachsen - Corona Ticker vom 12.01.2021 9:02 }

Regelbetrieb mit Corona-Besonderheiten

Nachdem die Kultusminister der Länder zur Rückkehr zum Regelbetrieb in den Schulen vereinbarrt haben und auch in einem Bundesland der Unterricht wieder begonnen hat, wurde durch das SMK ein „Stufenplan“ mit Szenarien und Handlungsoptionen veröffentlicht. Kurz zusammengefasst entscheiden die Gesundheitsamter über die Quarantäne-Maßnahmen (inkl. ortlicher oder regionaler Schulschließungen). Kommt es zu Quarantänemaßnahmen oder 14-tägigen Schulschließungen erhalten die Schülerinnen und Schüler Lernaufgaben für zu Hause. Wechselmodelle zwischen Lernen Zuhause und Präsenzteilen

Stufe3+: Eingeschränkter Regelbetrieb mit Flexibilisierungen (ab 08.06.2020)

Das SMK hat auf der Seite coronavirus.sachsen.de eine neue Allgemeinverfügung für die Zeit vom 08.06. bis zum 29.06.2020 veröffentlicht. Der Großtel der Festlegungen der vorherigen Allgemeinverfügung  bleiben bestehen, zusätzlich gibt es eine Reihe von Präzisierungen und einige neue Festlegungen. Für dei Grundschulen und die Kinderageseinrichtungen gibt es neue Formulare „Gesundheitsbestätigung ..“. Für die Elternvertreter ist ab dem 08.06. zu beachten, das  „Mit Zustimmung der Schulleitung können Elternabende, Elterngespräche, Konferenzen und

Umfrage des Landeselternrates

Der Landeselternrat Sachsen  hat eine Online-Umfrage gestartet, die sich mit der aktuellen Situation der Eltern und Schüler befasst. Seite des LER zur Umfrage direkter Link zur Umfrage Der Link zur Umfrage wurde in den letzten Tagen per E-Mail an die Elternsprecher der Schulen mit der Bitte um Weiterleitung und Teilnahme der Umfrage versand.

Stufe3: viele kurzfristige Änderungen für die Grundschulen

In den letzten Tagen wurden durch das SMK viele Regelungen für die Grundschulen erneut geändert. mdr Sachsen Newsticker | 19.05.2020 05:12 – Kultusministerium entschärft Gesundheitsbescheinigung Im Blog des Kultus als „FAQ: Gesundheitsbestätigung“ wurden Anpassungen und Erläuterungen zu den für die Grundschule notwendigen Gesundheitsbestätigungen veröffentlicht. mdr Sachsen Newsticker | 16.05.2020 16:30 Grundschule ab Montag: Eltern können selbst entscheiden Wie das Kultusministerium mitteilt, steht es den Eltern von Grund- und Förderschülern frei,

Sachsen hät am Termin für die Prüfungen fest

Der Zeitplan und der weitere Ablauf für die Abiturprüfungen wurde durch den Pressesprecher des SMK, Herrn Dirk Reelfs   im Blog des Sächsischen Kulturministeriums bekannt gegeben.  Bereits am 27.03.2020 wurde an gleicher Stelle auch über den Brief des Kultusministers an die Abiturienten informiert. Aus dem Kreisen des Landesenlternrates wurde allerdings am 09.04.2020 auch über ein Gespräch im Ministerium zu diesem Thema berichtet.  In diesem Gespräch wurde wohl auf die Frage

Schule zu Hause: Sachsens Kultusminister will weniger Druck

In der nunmehr dritten Woche bestreiten Schüler und Eltern zu Hause den Unterricht, weil Schulen wegen der Corona-Krise geschlossen sind. Bei manchen läuft es gut, andere beklagen zu viel Druck und zu viele Aufgaben. Vertreter von Schülern und Eltern haben viele Unsicherheiten festgestellt und verlangen vom Sächsischen Kultusministerium klarere Regeln und Antworten – vor allem auf Fragen zu Zensuren und Abschlusszeugnissen. Minister Piwarz hat darauf geantwortet. MEHR AUF MDR: https://www.mdr.de/sachsen/corona-schule-zuhause-eltern-aerger-kultus-home-schooling-100.html