Gymnasium

Stufe3+: Eingeschränkter Regelbetrieb mit Flexibilisierungen (ab 08.06.2020)

Das SMK hat auf der Seite coronavirus.sachsen.de eine neue Allgemeinverfügung für die Zeit vom 08.06. bis zum 29.06.2020 veröffentlicht. Der Großtel der Festlegungen der vorherigen Allgemeinverfügung  bleiben bestehen, zusätzlich gibt es eine Reihe von Präzisierungen und einige neue Festlegungen. Für dei Grundschulen und die Kinderageseinrichtungen gibt es neue Formulare „Gesundheitsbestätigung ..“. Für die Elternvertreter ist ab dem 08.06. zu beachten, das  „Mit Zustimmung der Schulleitung können Elternabende, Elterngespräche, Konferenzen und

Stufe3: Eingeschränkter Regelbetrieb

https://www.coronavirus.sachsen.de/eltern-lehrkraefte-erzieher-schueler-4144.html Durch das SMK wurden Dokumente für die verschiedenern Schularten veröffentlicht. Anders als in den Pressemitteilungen an erster Stelle zu lesen, werden alle Schularten wieder für die Schüler geöffnet, allerdings mit im Detail abweichenden Festlegungen. Die konkrete Umsetzung der Wiederöffnung liegt weitgehend in der Hand der jeweiligen Schulleitungen. SMK Blog https://www.bildung.sachsen.de/blog/index.php/2020/05/11/ansteckungsquellen-sind-nicht-in-kita-oder-schulen-zu-finden/ https://www.bildung.sachsen.de/blog/index.php/2020/05/12/kitas-und-schulen-im-primarbereich-oeffnen/ Informationen für die einzelnen Schultypen Kita-/Hort-Bereich 20_05_08_Elternbrief 20_05_08_Ministerschreiben_Kita 20_05_08_Oeffnungskonzept_Kita_Handlungsempfehlungen Grund-/Förderschulen 20_05_08_Elternbrief 20_05_08_Wiederaufnahme_Unterricht_GSFS  20_05_08_Handlungsempfehlungen_GS_FS Oberschulen 20_05_08_Wiederaufnahme_Unterricht_OS_FS Gymnasien 20_05_08_Wiederaufnahme_Unterricht_allgemeinbildend_GYM Berufsschulen

Stufe 2 - Öffnung der Schulen für die Vorabschlussklassen

Für die Vorabschlussklassen der verschiedenen Schultypen beginnt am Mittwoch wieder der Unterricht. Auch wenn der Unterricht sich doch stark vom regulären Unterricht unterscheidet, so ist es doch für die Schüler ein wichtige Erleichterung.  Trotz der veränderten Klassen-Struktur (kleiner Klassen, geänderter Stundenplan und Lehrplaninhalte), des Abstandsgebot und der einzuhaltenden Hygieneregeln bringt der direkte Kontakt zu den Lehrern und den Mitschülern eine Verbesserung der Situation. An Schulleiterinnen und Schulleiter der OS, FS

Festlegungen über die Durchführung der Prüfungen 2020 in Sachsen

Im Blog des SMK wurden heute die Briefe an die Schulleiter /innen der Ober-, Förder- und Berufsschulen sowie der Gymnasien veröffentlicht. Jeweils für die verschiedenen Schularten wurde Festlegungen getroffen, wie die Prüfungen durchzuführen sind. Ober- und Förderschulen allgemeinbildende und berufliche Gymnasien berufsbildende Schulen  

Kritik am sachsischen Abiturfahrplan und den Leopoldina-Empfehlungen

Zwei Abiturienten aus Plauen kritisieren in einem offnenen Brief des  Zeitplan für die Abiturprüfungen. Sie befürchten Nachteile für ihre Zukunft. Bereits vor der Corona-Krise musste schon Stundenausfall kompensieren werden und jetzt fühlen Sie sich „schlecht auf die Prüfungen vorbereitet“. {mdr Sachsen Newsticker 20:02 Uhr  – Abiturienten aus Plauen kritisieren Abiturfahrplan} Ebenfalls kritisiert der Berufsverband der Gymnasial-Lehrer den Plan und fordert eine Woche mehr Vorbereitungszeit bis zum Prüfungsbeginn. mdr Newsticker |

Sachsen hät am Termin für die Prüfungen fest

Der Zeitplan und der weitere Ablauf für die Abiturprüfungen wurde durch den Pressesprecher des SMK, Herrn Dirk Reelfs   im Blog des Sächsischen Kulturministeriums bekannt gegeben.  Bereits am 27.03.2020 wurde an gleicher Stelle auch über den Brief des Kultusministers an die Abiturienten informiert. Aus dem Kreisen des Landesenlternrates wurde allerdings am 09.04.2020 auch über ein Gespräch im Ministerium zu diesem Thema berichtet.  In diesem Gespräch wurde wohl auf die Frage

Die Firma „pioneer communications GmbH“ führt in Abstimmung mit dem Sächsischen Staatsministerium für Kultus und dem Landesamt für Schule und Bildung Standort Radebeul (bisher Sächsisches Bildungsinstitut) an allen Grundschulen, Oberschulen und Gymnasien in der Zeit vom 8. bis 28. Januar 2018 eine Online-Befragung zu Einstellungen und Erfahrungen zum Thema Inklusion durch. Es geht hierbei um die seit der Gesetzeseinführung im April 2017 gemachten Erfahrungen zu diesem Thema. Leider konnten wir schon jetzt feststellen, dass diese Informationen z.T. noch nicht einmal an alle Elternvertreter durchgedrungen ist. Sollten Sie davon betroffen sein, wenden Sie sich bitte an Ihre Schulleitung. Diese sind dazu angehalten, Links an die betroffenen Eltern weiterzuleiten. Bitte verteilen Sie die Links nicht untereinander. Jede Schule bekommt einen eigenen Link.