Thomas Brewig

PM_LER_Sachsen_Apr.2022 zu den Aussagen des Ministers: keine Defizite in den Abschlussjahrgänge 2020 und 2021;

Kultusminister Piwarz sieht aufgrund seiner Schulpolitik mit vollwertigen Prüfungen keine Defizite

Die von Chemnitzer Elternvertretern an den Oberbürgermeister und an Stadtratsfraktionen geschrieben Briefe zum Lehrermangel und der Situation an den Schulen haben dazu geführt, das es einen von vielen Fraktionen getragenen Beschlussantrag zu diesem Thema gibt. Der Antrag soll im März im Stadtrat behandelt werden (Freie Presse Chemnitz 18.+20.01.2022).

Fehlende Lehrer, Ausfallstunden, gekürzte Stundentafeln sind nicht nur ein Problem einer einzelnen Schule. Viele Schulen sind auf die ein oder ander Art betroffen. Mal fällt Kunst für ganze Klassenstufen aus  (Sächsische Zeitung Görlitz – 22.01.2022). Mal werden nur 50% der Stunden in der Stundentafel vorgesehen Physikstunden unterrichtet. Kein Schüler hat es verdient, sich mit einer zweitklassige Bildung begnügen zu müssen.

Großteil der Lehrerinnen und Lehrer in Chemnitz sind älter als 50 Jahre

In Auswertung der Altersstruktur der Lehrer in Sachsen sind bei Gymnasien 60% in diesem Alter. An Grundschulen sind es „nur“ 46% der Lehrerinnen und Lehrer, die in den nächsten Jahren in Rente gehen. Für die anderen Schultypen sieht das Bild nicht anders aus – Oberschulen 52% / Förderschulen 49% / Berufsbildende Schulen 53%. Die Zahlen für ganz Sachsen sind hier ähnlich ( siehe Auswertung_Drs_7_7935). Der Lehrermangel ist somit kein Verteilungsproblem,

Medienbildung - leider nur noch in Landkreis Zwickau?!

Nach der Abwicklung des SAEK gibt es zwar noch einige Vernetzungsplattformen (https://www.slm-online.de/medienkompetenz-medienorientierung/vernetzung/ / https://medienpaedagogik-sachsen.de/), aber nach dem Ende des SAEK keine in ganz Sachsen verfügbaren Angebote. Alle Ansätze Medienbildung in den Bildungsbereich zu überführen, sind offensichtlich gescheitert. Die MeKoSax gGmbH und das Projekt MeKo#mobil decken leider nur den Landkeis Zwickau ab. Es bleibt zu hoffen, das das Kultusministerium gerade in Zeiten von Digitalisierung und neuer Medien fachkompetente Unterstützung für die

Forum Bildung auf die Frankfurter Buchmesse (20. bis 24. Oktober 2021)

Sehr geehrte Damen und Herren, Schule in und nach Corona, digital gestütztes Lehren und Lernen, Leseförderung, Wertebildung und Demokratieerziehung: Das Forum Bildung bringt vom 20. bis 24. Oktober 2021 zentrale Fragen der Bildungspolitik auf die Frankfurter Buchmesse. Der Hessische Kultusminister Prof. Dr. R. Alexander Lorz eröffnet das Forum mit einem Vortrag. Zu Gast sind außerdem u. a. Prof. Riem Spielhaus vom Georg-Eckert-Institut – Leibniz-Institut für internationale Schulbuchforschung, Daniel Botmann, Geschäftsführer

Informationen für Schulen für den Girls'Day und Boys'Day am 28. April 2022

Liebe Schulleitung, liebe Lehrkräfte, liebe Elternvertreterinnen und Elternvertreter, .. das zurückliegende Jahr hat uns alle nachhaltig beeinflusst. Der Alltag von Schüler*innen, Lehrkräften sowie Eltern war und ist von der Corona-Pandemie besonders betroffen. Für das kommende Jahr blicken wir optimistisch in die Zukunft und hoffen, dass die Aktionstage Girls’Day und Boys’Day wieder vor Ort stattfinden können. Da wir aber noch nicht wissen, inwieweit auch die Aktionstage am 28. April 2022 noch

Inspiration-Days - digitalen Berufsorientierungstage / teech Education GmbH

Lieber Eltern-Vertreter, vielen Dank für das freundliche Telefonat und die Möglichkeit Euch unser Event vorab telefonisch vorzustellen. Unsere Inspiration Days im Mai diesen Jahres waren ein voller Erfolg: Über 500 Schulen nahmen mit etwa 53.000 Schüler*innen und 5.000 Lehrkräften an Europas größtem Bildungsevent teil! Vom 24.-26. November 2021 finden unsere nächsten digitalen Berufsorientierungstage statt – erneut mit spannenden Speakern, informativen Workshops und der ein oder anderen Überraschung! Dieses Mal werden